Implantate sind künstliche Zahnwurzeln die in den Kieferknochen eingepflanzt und anschließend mit einer „Suprakonstruktion“, dem eigentlichen Zahnersatz, versorgt werden. Da sie fest im Kiefer eingepflanzt sind kommen sie ästhetisch und funktional echten Zähnen am Nächsten.

Implantate bieten viele Vorteile:

  • Sie können einzelne fehlende Zähne ersetzen, ohne dass dabei – wie bei einer Brücke – die gesunde Zahnsubstanz der Nachbarzähne beschliffen werden muss.
  • Bei der Versorgung eines Lückengebisses kann durch das Einbringen von Implantaten in manchen Fällen ein herausnehmbarer Zahnersatz vermieden werden.
  • Der Halt von Vollprothesen – besonders im Unterkiefer – kann durch Implantate deutlich erhöht werden.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Implantatversorgung ist eine sorgfältige Planung. Anhand dieser werden vom Chirurgen in einem operativen Eingriff die Implantate gesetzt. Während der individuell langen Einheilphase sind Sie natürlich mit einem Provisorium versorgt. Dann erst wird der eigentliche Zahnersatz hergestellt, der abschließend auf das Implantat gesetzt wird.

Seit vielen Jahren arbeite ich hier mit einem renommierten Mund- Gesichts- und Kieferchirurgen zusammen.

Implantate bieten viele Vorteile, dass sie trotz höherer Kosten inzwischen die Behandlung der Wahl zum Ersatz einzelner oder mehrerer fehlender Zähne sind. 

Lassen Sie sich dazu von uns beraten.

Implantate

Aufbau

Zahn-Implantat Explosionszeichnung

Implantate sind speziell dazu entwickelt im Falle eines Zahnverlustes die Funktio­nen natürlicher Zahnwurzeln bestmöglich zu übernehmen.

Sie bestehen aus der Im­plan­tat­schraube (meist aus Titan), einem Aufbauelement und dem eigentlichen Zahnersatz.

Unter örtlicher Betäubung wird zunächst das Im­plan­tat schonend im Kieferknochen eingebracht. Anschließend muss eine Ein­heilphase einge­hal­ten werden, deren Länge von der jeweiligen Situation und ver­wen­detem Implantat abhängt. Ist es schließlich stabil im Knochen ein­ge­wach­sen, kann mit der Herstellung des eigent­lichen Zahnersatzes begonnen werden, der abschließend auf dem Aufbauelement befestigt wird.